Stabilität für kritische ECM-Applikationen.

Die Einführung kritischer ECM-Anwendungen stellt höchste Anforderungen an die Verfügbarkeit der Plattform. Vor allem für den On Demand-Ansatz sind die Erwartungen in die Anwendungsverfügbarkeit und damit in die Business Continuity sehr hoch gesteckt. Echte Business Continuity ist jedoch nur dann gegeben, wenn Datenverfügbarkeit und Systembetrieb auch dann aufrechterhalten werden, wenn Bedienerfehler, Systemausfälle, Unfälle oder anderweitige Notfälle auftreten.

Aufgrund der hohen Verfügbarkeitsanforderungen wurde OXS.eco von vornherein im Hinblick auf eine hohe Zuverlässigkeit konzipiert.

Die Virtualisierungsfunktionen der OXS.eco GRID-Architektur™ sorgen dafür, dass im Hochverfügbarkeits-Rechenzentrum keine Bertriebsunterbrechung erfolgen kann.
In Verbindung mit seinem umfassenden Sicherheitskonzept gewährleistet OXS.eco annähernd 100% Anwendungsverfügbarkeit für Unternehmen und Organisationen aller Branchen.

Eine der Hauptanforderungen an ECM.

Skalierbarkeit ist eine der Hauptanforderungen an eine unternehmensweite ECM-Plattform. Es liegt somit auf der Hand, dass die betreffende Architektur in der Lage sein muss, enorme Mengen an Business Content und Dokumenten zu verarbeiten und gleichzeitig höchsten Anforderungen an die Performance gerecht zu werden. Die Anforderungen an die Skalierbarkeit gelten daher für alle Module und Services der OXS.eco-Plattform.

OXS.eco bietet eine durchgängig skalierbare, hochmoderne On Demand-Plattform, die das Resultat ständig weiterentwickelter Technologien und jahrelanger Erfahrung in komplexen Projekt- und Kundenumgebungen ist. Die Architektur von OXS.eco wurde im Wesentlichen für sehr große Benutzerzahlen konzipiert und implementiert. Die OXS.eco GRID-Architektur gestattet die Verarbeitung aller Contenttypen in unbegrenzten Mengen. Nutzer der OXS.eco-Basisarchitektur unterhalten bereits heute Repositories mit Millionen von Contentobjekten und Dokumenten.

Es können z.B. verteilte Storage-Repositories von einer einzigen OXS.eco-Instanz bedient werden. Nicht zuletzt kann die OXS.eco-Plattform auch mit einer verteilten Architektur gefahren werden. Mit einem gemischten Systemkonzept (On Premise und On Demand) lässt sich der Business Content näher zum Unternehmen bringen, während gleichzeitig die Konsistenz gewährleistet wird und ein zentraler Knotenpunkt für die Contentverwaltung gegeben ist.

Mit der Virtualisierungstechnologie von OXS.eco kann Content in verschiedenen physischen Repositories repliziert werden.

Die Folge: deutlich geringere Verwaltungskosten und mehr Komfort für den User.

OXS.eco stellt eine hochgradig skalierbare Plattform für verschiedenste horizontale und vertikale ECM-Anwendungen zur Verfügung.